DB führt digitale Anwendung zur papierlosen Frachtabfertigung ein 

Die Deutsche Bahn (DB) hat am Güterbahnhof München-Riem ein neues digitales, papierloses Abfertigungssystem für den Schienengüterverkehr eingeführt. Das von einem Start-up-Unternehmen namens Conroo entwickelte System folgt auf erfolgreiche Versuche mit der Deutschen Umschlaggesellschaft Schiene und Straße (Duss) an den Umschlagterminals in Frankfurt am Main, Kornwestheim und Ulm.  

 

Die digitale, papierlose Technik beschleunigt laut DB die Frachtabwicklung und ist komfortabler und umweltfreundlicher. Die Lkw-Fahrer können ihre Aufträge in acht Sprachen verwalten. Die Software zeigt jederzeit den Status der Fracht an und informiert die Fahrer über den Auftrag am Umschlagbahnhof. Sie können über ihr Mobiltelefon ein Zeitfenster für die Verladung buchen und fehlende Frachtdaten ergänzen.  

 

„Unsere Kunden sparen wertvolle Zeit, und mit den Daten und Vorabinformationen optimieren wir unsere Abläufe und vermeiden unnötige Kranfahrten“, sagt Andreas Schulz, Vorstandsvorsitzender der Duss, die mehr als 20 Umschlagterminals betreibt und zu den größten Terminalbetreibern in Deutschland gehört. 

 

Quelle: https://www.railjournal.com/freight/db-introduces-digital-paperless-freight-handling-application/